„Erst kommt das Fressen, dann die Moral.“

Wer hat`s gesagt?

Bertold Brecht war`s gewesen. :)

Tag 1 der diesjährigen Michaelismesse und obwohl das erste Bierfass noch nicht einmal angestochen ist (das mag anders sein, wenn ich mit meinem Artikel fertig bin ;) ), habe ich bereits seit ein paar Tagen immer wieder mal Posts in meinen Facebook-Neuigkeiten, in denen es um das umstrittene Ponyreiten geht, welches auch 2016 wieder „uff de Mess“ zu finden ist.  „„Erst kommt das Fressen, dann die Moral.““ weiterlesen

Advertisements

Liebster Award

liebster award
Über eine Woche ist schon vergangen, seit veganriot mich nominiert hat, worüber ich mich doch schon ein klitzewinzigkleinwenig gefreut habe. ;)

Hab schon befürchtet, ich krieg`s gar nicht mehr gebacken, alle Fragen zu beantworten, mir neue auszudenken und andere Blogs zu nominieren, da ich neue Herausforderungen aber grundsätzlich immer erst mal ganz spannend finde, kann ich hier nun also voller Stolz verkünden:

Ich nehme die Nominierung an! ;)

„Liebster Award“ weiterlesen

Die Macht der Verletzlichkeit

BE

Heute früh hatte ich eine eMail in meinem Postfach, in welcher mir eine Buchvorstellung im Compassioner, dem Online Magazin des Human Trust bestätigt wird.

Wem der Human Trust nichts sagt, der hat vielleicht den Namen Veit Lindau schon mal gehört – wenn nicht, sollte es nicht zu deinem Schaden sein, mal die Suchmaschine deines Vertrauens nach ihm zu befragen oder alternativ hierhier oder hier zu schauen. ;)

Hhm, seit einiger Zeit erwähne ich ja im Groben, worum es in meinem Buch geht. Zu wissen, dass nun auch immer mehr Details rauskommen werden (wobei es immer nur kurze, biografische Episoden sind, die ich im Anschluss aus heutiger Sicht betrachte und den Weg von A nach B nachzeichne), macht mir manchmal schon ein etwas mulmiges Gefühl. Nützt aber ja nix. „Die Macht der Verletzlichkeit“ weiterlesen

Grillen ohne Muh & Mäh

GrillenVegankleiner

Grillen war früher sowas wie ein Synonym für:

Mann – Fleisch – Feuer 

(alternativ Kugelgrill, Smoker oder was es inzwischen sonst noch alles gibt)

Zugegeben: Das eingelegte Fleisch besorgen, verschiedene Saucen und ein Baguette dazu, schnell nen obligatorischen Gurkensalat zusammengehobelt und schon konnt`s losgehen,

Für das, was auf dem Bild da oben zu sehen ist, habe ich etwa drei Stunden in der Küche gestanden, was  aber auch daran liegen mag, dass meine Küche nicht die allergrößte ist und ich ständig mal wieder was spülen und Platz schaffen muss. ;)

Hier mal ein paar Rezepte. ☺ „Grillen ohne Muh & Mäh“ weiterlesen

„Jetzt iss doch einfach normal!“ – Kinderkram Essstörung

WeetebiGUTENMORGENklein
Weetabix mit Kiwi, Plattpfirsich und einer mit Hafermilch pürierten Banane. :)

Neuer Tag, neues Glück – neue Chancen. :D

Nach so einem Frühstück hätte ich mich früher total schlecht gefühlt. Ich hätte nicht das Obst, die Proteine, Vitamine und Ballaststoffe gesehen, nö, ich wäre fixiert gewesen auf die ach so bösen Kohlenhydrate in den Weetabix, der Hafermilch und in der pürierten Banane.
Gut möglich, dass ich den Rest des Tages nichts mehr gegessen hätte oder, genau das Gegenteil, weitergefuttert hätte wie ein Scheunendrescher, weil: „Jetzt isses ja eh wurscht.“ … „„Jetzt iss doch einfach normal!“ – Kinderkram Essstörung“ weiterlesen